Erlebnisraum Furtwangen

Der Erlebnisraum in Furtwangen bietet kleinen und mittleren Unternehmen sowie Anbietern von Dienstleistungen eine Bandbreite an funktionsfähigen Lösungen. Besuchen Sie unseren Erlebnisraum mit seinen vielfältigen Exponaten. Erleben Sie live verschiedene digitale Dienstleistungen und nutzen Sie die Infrastruktur für die Entwicklung betrieblicher Lösungen.

Bei einem Besuch im Erlebnisraum Furtwangen lernen Sie ausgewählte Demonstratoren kennen und können mit den Expertinnen und Experten der Hochschule Furtwangen auf Sie zugeschnittene Anwendungsmöglichkeiten und erste Lösungswege diskutieren. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Termin.

Erlebnisraum Furtwangen Foto © Hochschule Furtwangen

Was genau Smart Services sind, erfahren Sie in diesem Video der Hochschule Furtwangen zu Smart Services auf Youtube.

 

Die Demonstratoren und Exponate adressieren insbesondere folgende Anwendungsgebiete:

 

Pay-per-Use Model Verpackungsanlage Foto © Hochschule Furtwangen

Smart Solutions

Unter Smart Solutions versteht man datenbasierte Lösungen für Kunden, die eine Kombination von Sach- und Dienstleistungen enthalten. Diese werden auf Basis digitaler Daten aus Sensorik, Analysen oder Trendforschung entwickelt und können komplett neue Geschäftsmodelle begründen. Ziel ist es, dem Kunden eine bestmögliche Lösung zu bieten, die auf dessen individuelle Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Ein Beispiel hierfür ist das Pay-Per-Use-Modell für eine Verpackungsanlage. Anstatt für ein ganzes Programm, eine Maschine oder ein System zu bezahlen, muss der Kunde auf Basis der digitalen Erfassung nur das bezahlen, was er letztendlich wirklich benutzt oder braucht (bspw. Verpackungsanlagen).

Was genau Smart Solutions sind, erfahren Sie in diesem Video der Hochschule Furtwangen zu Smart Solutions auf Youtube.

Das Beispiel Pay-per-Use wird in einem weiteren Video der Hochschule Furtwangen zu Pay-per-Use auf Youtube erklärt.

 

3D-Scan Foto © Hochschule Furtwangen
3D-Druck Foto © Hochschule Furtwangen

Smart Maintenance

Smart Maintenance beschreibt eine „intelligente“ Form der Instandhaltung, die vor allem durch den Fortschritt der Digitalisierung und Industrie 4.0 geprägt ist. Hierbei können unter anderem Daten von Sensoren verwendet werden, um den aktuellen Zustand von Produktionseinrichtungen abzubilden (condition based maintenance). Darüber hinaus kann sie um weitere gesammelte Diagnosedaten ergänzt werden, um anschließend mithilfe von intelligenter Verarbeitung eine gezielte Diagnose stellen zu können und sogar mögliche Ausfälle vorherzusagen.

Ein weiterer Fortschritt in der Instandhaltung ist die digital unterstützte und bedarfsgerechte Erstellung von Ersatzteilen. Ein Beispiel hierfür ist der 3D-Scan und -Druck im Ersatzteilmanagement.

Was genau Smart Maintenance ist, erfahren Sie in diesem Video der Hochschule Furtwangen zu Smart Maintenance auf Youtube.

Das Beispiel Ersatzteilmanagement mit 3D-Scan und -Druck wird in diesem Video der Hochschule Furtwangen zum Ersatzteilmanagement auf Youtube erklärt.

 

AR Anleitung für Werkzeuge Foto © Hochschule Furtwangen

Smart Training

Bei Smart Trainings handelt es sich um  separat angebotene Dienstleistungen. Sie beinhalten verschiedene Trainings-, Erklär- und Übungsmöglichkeiten, welche hauptsächlich digital zur Verfügung stehen. Hierdurch soll dem Nutzer ein individualisiertes Training geboten werden, dessen Ziel es ist, ein intensiveres Verständnis für die vorgegebenen Abläufe zu vermitteln.

Da Smart Trainings größtenteils digital erfolgen, können diese meist auch standortunabhängig ausgeführt werden. Somit können teilweise auch Maßnahmen aus der Ferne angewandt werden, ohne dass ein Experte vor Ort anwesend sein muss.

Durch den Self-Service der Trainings können diese oft ohne aufwändige Einweisung und beliebig oft genutzt werden und stehen zudem meist auch offline zur Verfügung. Gearbeitet wird hierbei unter anderem mit verschiedenen Sensoren, Wearables, Visualisierungen, Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR). Ein Beispiel hierfür ist eine AR Anleitung für Werkzeuge.

Was genau Smart Training ist, erfahren Sie in diesem Video der Hochschule Furtwangen zu Smart Training auf Youtube.

Das Beispiel einer AR Anleitung für Werkzeuge wird in diesem Video der Hochschule Furtwangen zur Montageanleitung einer Kettensäge auf Youtube erklärt:

 

 

Unternehmen Sie hier einen virtuellen Rundgang durch den Erlebnisraum Furtwangen:

© Hochschule Furtwangen